Deeskalation im Beruf – berufliche Weiterbildung im Sobi Münster

Gewalt findet täglich statt – in der Schule, am Arbeitsplatz, in der Bahn… Dennoch fehlt vielen Menschen die Handlungsroutine, um eigene Bedrohungssituationen zu bewältigen. Das ist einerseits erfreulich, weil sie dann offensichtlich noch nicht allzu häufig in eine solche Situation geraten sind. Andererseits führt es nicht selten zu einer vollkommenen Überforderung.

Insbesondere Fachkräfte, die mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen arbeiten sind häufig von Gewalt durch ihre Klientel betroffen. Ein ganz spezieller Umstand.

Wer Gewalt vermeiden, verhindern oder deeskalieren möchte, muss sich mit der Thematik genauer auseinander setzen. Die Wahrscheinlichkeit angemessenes Verhalten in gewaltbelasteten Situationen zu zeigen steigt für die Person, die sich nicht nur theoretisch mit dem Thema befasst, sondern auch praktisch sein Verhalten erprobt und übt.

Wie das geht? Eigentlich ganz einfach:

Setzen Sie die 5 Mittel der Selbstbehauptung doch einmal ganz bewusst ein.

-: Mimik – Blickkontakt – Körpersprache – Gestik – Stimme:-

Aber wie genau? Das ist die große Frage mit der wir uns im Seminar auseinandersetzen werden.

Deeskalation im Beruf ist ein handlungs- sowie bewegungsorientiertes Programm, welches ­­­sich aus knappen Theorieanteilen, praktischen Handlungs- und Trainingssequenzen sowie Reflexionseinheiten zusammensetzt.

 

Fr. 17:00 – 21:00 Uhr
Sa. 10:00 – 17:30 Uhr

13 UStd.

Anmeldung über das Sobi Münster